MENU
Artikel (6)
Marken Redesign mit
70.000 Stakeholdern
Die gemeinsame Vision –
Marken Redesign mit
70.000 Stakeholdern
Beim globalen Klimastreik in München hebt sich immer wieder eine Gruppe deutlich von den anderen ab: der Landesbund für Vogel- und Naturschutz, Bayerns ältester Naturschutzverband. Seit mehr als einem Jahrhundert engagiert sich der LBV für den Erhalt der Natur und ihrer Vielfalt und ist ein wichtiger Bestandteil unserer Naturschutz-Kultur.
Die Aufmerksamkeit ziehen vor allem die strahlend blauen Banner und T-Shirts des LBV auf sich, die von einem dynamischen, nach oben strebenden Eisvogel in leuchtendem Weiß geschmückt werden. Diese kraftvolle visuelle Darstellung sticht unter all den anderen bunten Schildern und Transparenten der anderen Teilnehmenden deutlich hervor.
Das Logo wurde optimal auf die Bedürfnisse neuer Medien abgestimmt und ermöglicht eine vielseitige, leicht reproduzierbare Nutzung
Der eigentliche Schlüssel zum markanten Erscheinungsbild des LBV liegt in einer strategischen Entscheidung, die vor sechs Jahren getroffen wurde: dem entschlossenen Brand-Redesign, mit dem Ziel die Markenpräsenz des LBV zu stärken. Um die gesamte Gemeinschaft der insgesamt 70.000 Stakeholder abzubilden, wurden Befragungen der Mitglieder durchgeführt und in Workshops ein Querschnitt derselben mit in den Designprozess integriert.
Durch seine Beständigkeit symbolisiert der Eisvogel
die tiefe Verbundenheit mit den Ursprüngen des Verbandes.
Das wertvolle Feedback hat dazu beigetragen, ein Logo zu gestalten, welches die Gemeinschaft der 70.000 Stakeholder repräsentiert und ihre Werte widerspiegelt. Der Eisvogel ist seit der Gründung des LBV ein fester Bestandteil des Logos und wurde deshalb auch beim Redesign übernommen und in die heutige Zeit überführt.
L
A
T
E
N
T